Querfalten auf der Stirn

Stirnquerfalten - Denkerfalten

Faltenbehandlung

Quer verlaufende Falten auf der Stirn werden zuweilen auch als Denkerfalten und zuweilen auch als Sorgenfalten bezeichnet. Durch zusätzliche schräg oder senkrecht verlaufende Falten kann die Stirn zerfurcht aussehen. Infolge der Abnahme des Unterhautfettgewebes der Stirn kommt es zu Bruchstellen in der Stirnhaut, so dass dann allmählich diese Falten auch im Ruhezustand sichtbar werden.

Vermehrte, oft auch unbewusste, Mimik der Stirn und der Augenbrauen führt bei abnehmender Elastizität der Haut zu Knickbildungen in der Haut.

Zur Behandlung dieser Stirnfalten ist BOTOX ideal geeignet. Ein angepasstes Verhalten mit Kontrolle einer vermehrten Mimik mildert den "Bodybuilder-Effekt". Anti-Falten-Cremes sind zur effizienten Faltenbehandlung nicht geeignet. Um die Entstehung tiefer Furchen und Falten zu vermeiden, wird eine rechtzeitige Behandlung empfohlen.

Die Faltentherapie mit BOTOX ist nahezu schmerzfrei, da zur Injektion ganz dünne Nadeln verwendet werden. Der Wirkungseintritt ist nach ca. 3 bis 6 Tagen zu erwarten, kann aber auch erst nach 10 Tagen eintreten. Eine Kontrolle des Behandlungseffektes ist nach 2 Wochen vorgesehen; ggf. kann dann kostenlos eine optimierende Feinbehandlung durchgeführt werden.