Gesichtskorrekturen und Modellierungen ohne OP

Gesichtsmodellierung ohne OP - Methoden, Möglichkeiten

Gesichtsmodellierung

Methoden, Möglichkeiten ohne OP

Eine Gesichtsmodellierung ohne Operation ist ein Verfahren, bei welchem mittels sog. Fillern (Füllmaterialien) und muskelentspannenden Medikamenten (Botulinum, BOTOX, BTX) ästhetische Verbesserungen der Gesichtsstrukturen erfolgen mit minimal-invasiven Methoden.  Hierdurch sind innerhalb medizinisch realistischer Möglichkeiten gezielte Formgebungen ausgewählter Gesichtsstrukturen möglich mit ästhetisch gewünschten Korrekturen und Modellierungen.

So können z.B. Nasenkorrekturen ohne Operation durchgeführt oder Falten geglättet werden oder Lippen und Wangen durch Volumengabe verschönert werden.

Das Ziel der minimal-invasiven Behandlungen ohne Operation mit modernen Medizinprodukten sowie geeigneten Medikamenten ist  eine korrigierende und modellierende Gestaltung von Körper- und Gesichtsstrukturen, so dass das gesamte Erscheinungsbild und der jeweilige Gesichtsausdruck harmonischer erscheinen mit einer sympathischen Ausstrahlung und einem Attraktivitätszugewinn. Das Gesicht sollte nach einer Behandlung so natürlich und schön wie möglich aussehen. Sog. „Entenschnäbel“ oder „Monsterlippen“ werden von medical-smoothcare nicht durchgeführt.

Um das gesamte Spektrum minimal-invasiver Gesichtsmodellierungen ohne Operation realisieren zu können und um mit diesen kombinierten Behandlungsmethoden ein Ergebnis zu erzielen, welches den Wünschen der Patienten entspricht, ist es elementar wichtig, dass diese Behandlung ausschliesslich durch spezialisierte und qualifizierte Ärzte erfolgt.

Kosmetikerinnen, Heilpraktiker oder Zahnärzte dürfen diese kombinierte Behandlung nicht durchführen; die Gesetzeslage sowie die Gerichtsurteile sind hier eindeutig und unmissverständlich. 

Das Expertenteam von medical-smoothcare führt seit vielen Jahren Gesichtsmodellierungen mit Fillern und BOTOX durch - die Patienten sind immer wieder überrascht über die positiven Ergebnisse.